Brunnenprojekt in Chandeni in den letzten Zügen

IMG_2451-kUnser Brunnenprojekt in der Region Kavrepalanchok befindet sich in den letzten Zügen. Nach einigen technischen Herausforderungen fördern unsere Pumpen nun Trinkwasser in die zwei 20.000-Liter-Versorgungstanks in Chandeni. Das Dorf Pouwa, welches nach den beiden verheerenden Erdbeben 2015 völlig zerstört wurde und mit Hilfe der Grünhelme wiederaufgebaut werden konnte, ist an die neue Wasserversorgung angeschlossen. Bislang mussten die Dorfbewohner*innen einen beschwerlichen einstündigen Fußmarsch auf sich nehmen, um an sauberes Trinkwasser zu gelangen. Jeder einzelne Tropfen Wasser zum Trinken, Kochen oder Waschen musste so mühsam hinauf ins Dorf getragen werden. Insgesamt profitieren ca. 1300 Menschen aus fünf Dörfern von dem Brunnen.

Das Trinkwasser wird aus einer Quelle am Fuße des Berges über eine Zwischenstation auf halber Strecke über insgesamt 500 Höhenmeter nach Chandeni hinaufbefördert. Dort gelangt das Wasser in zwei Versorgungstanks mit insgesamt 40.000 Liter Fassungsvermögens. In Kürze werden diese Versorgungstanks die ca. 300 Haushalte der fünf Dörfer mit sauberem Trinkwasser versorgen.

Wir Grünhelme danken allen Spender*innen und Unterstützer*innen für ihren Beitrag zu diesem Projekt. Weitere Fotos und Videos gibt es auf unserem Instagram-Kanal.

Frieder Marticke