Interview mit dem stellvertretenden Vorstand der Grünhelme Max Werlein

Sendung im Domradio am 27. Juni / 10:00 bis 12:00 Uhr

Seit einem Jahr muss die Hilfsorganisation „Grünhelme“ e.V. ohne ihren Gründer Rupert Neudeck auskommen. Max Werlein, stellvertretender Vorstand der Grünhelme, erzählt im domradio, welche Ideen von Rupert Neudeck untrennbar zu den Grünhelmen gehören.

Max Werlein ist nicht nur Diplomingenieur für Energie- und Umwelttechnik im Umweltbundesamt und ehrenamtlicher Vorstand der Grünhelme und von daher einer der Nachfolger des großen Menschenrechtsaktivisten Rupert Neudeck. Ohne Rupert Neudeck und das „Notärztekomitte Cap Anamur“ gäbe es ihn gar nicht: seine Eltern haben sich während eines Einsatzes für das Komitee Cap Anamur in Uganda kennengelernt. Als Kind von Entwicklungshelfern hat Max Werlein große Teile seiner Kindheit in Afrika verbracht. Und es geliebt. Als Abiturient in Afrika wusste er deswegen genau, wie er, wenn er nach Afrika zurückkäme, dort arbeiten wollte.

Nach seinem Studium der Energie- und Umwelttechnik in Hamburg, Peru und Spanien, fand er, was er als Abiturient gesucht hatte: die Grünhelme. Max Werlein bewarb sich 2008 und baute schon ein Jahr später die erste Schule im Kongo mit auf. Seitdem ist er den Grünhelmen, für die er sogar seine Arbeit  reduziert, in Deutschland und bei der Arbeit vor Ort, treu geblieben. 

Moderation: Angela Krumpen

Zur Internetseite des Domradios