„Unser Projekt hat einen versöhnlichen Charakter“

Simon Bethlehem im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger

[23.05.2017] Herr Bethlehem, welches Projekt verfolgen Sie zurzeit im Irak?
Wir bauen derzeit Grundschule im kleinen Dorf Gerge Hasara, nördlich des Shingal-Gebirges. Diese Schule wird einmal Platz für bis zu 180 Kinder bieten. Im Irak bzw. Kurdistan arbeiten wir bereits seit Sommer 2014. (Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger, 23.05.2017).
Ganzen Beitrag lesen


„Perspektive für 180 Kinder“

Heilbronner Stimme über unser Schulbauprojekt im Nordirak

[02.03.2017] „Michael Walter lächelt. Die Erinnerungen an seine außergewöhnliche Reise sind noch frisch. ‚Ich habe sehr viele tolle und wertvolle Erfahrungen gesammelt – menschlich und beruflich.‘ Drei Monate hat der 24-Jährige aus Cappel im nordirakischen Gerge Hasare verbracht, einem Dorf nicht weit entfernt von der Stadt Mossul.“ (Quelle: Heilbronner Stimme, 27.02.2017).

Ganzen Beitrag lesen


„Schwalmtaler baut Schule im Irak auf“

Rheinische Post berichtet über das Grünehelme-Projekt in Gerge Hasare

[01.03.2017] „Ehrenamtlich engagiert sich Robert Wetzels bei der Hilfsorganisation Grünhelme. Jetzt ist der 60-Jährige von einem dreimonatigen Einsatz im Nordirak zurückgekehrt. Dort half er beim Wiederaufbau einer Grund- und Hauptschule.“ (Quelle: Rheinische Post, 01.03.2017).

Ganzen Beitrag lesen


Reifenhäsuer spendet 40.000 Euro für den Senegal

Kölner Stadt-Anzeiger berichtet über großzügige Spende des Troisdorfer Maschinenbauunternehmens Reifenhäuser

[29.11.2016] „Jahr für Jahr unterstützen die Gesellschafter des Maschinenbauunternehmens soziale Anliegen in Troisdorf mit beachtlichen Beiträgen. In diesem Jahr gehen 40.000 Euro an die Grünhelme, die der im Mai verstorbene Dr. Rupert Neudeck und seine Frau 2003 gründeten.“ (Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger, 08.11.2016).

Ganzen Beitrag lesen


„Handwerk ohne Grenzen“

Zeitung der Handwerkskammer Aachen berichtet über das Zahnarztmobil der Grünhelme

[01.11.2016] „Fast jedem Menschen ist die Selbstverständlichkeit eines Zahnarztbesuches bewusst. In Syrien jedoch tobt der Bürgerkrieg, die medizinische Versorgung ist verheerend. Die Hilfsorganisation Grünhelme und die Partnerorganisation Barada Syrienhilfe wollen ein gespendetes Wohnmobil, das zur rollenden Zahnarztpraxis umgebaut worden ist, in der Krisenregion rund um Aleppo einsetzen.“ (Quelle: Handwerkswirtschaft – Zeitung der Handwerkskammer Aachen, 13.09.2016).

Ganzen Beitrag lesen


„Eine Flugverbotszone ist aktueller denn je“

Ein Gastbeitrag des Grünhelms Simon Bethlehem im WESER-KURIER über das humanitäre Drama in Syrien

[25.09.2016] „Das Ende der Feuerpause in Syrien ist ein humanitäres Desaster. Nach fünfeinhalb Kriegsjahren mit 300 000 Toten, mehr als 13 Millionen Binnen- und Auslandsflüchtlingen und unzähligen Verletzten gab es endlich wieder ein zartes Pflänzchen Hoffnung: Hoffnung für die Eingeschlossen in Aleppo auf Versorgung, für die Vertriebenen auf baldige Rückkehr in ihre Heimat und für die Ausharrenden, endlich wieder ohne Angst durch die Straßen gehen zu können.“ (Quelle: WESER-KURIER, 25.09.2016).

Ganzen Beitrag lesen


Christel und Rupert Neudeck erhalten den NRW-Staatspreis 2016

WDR berichtet in einer Extraausgabe über die Preisverleihung

[21.09.2016] Der Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen, die höchste Auszeichnung, die das Land zu vergeben hat, wurde am 21. September 2016 an Christel Neudeck und Dr. Rupert Neudeck (posthum) verliehen. (Quelle: WDR, 21.09.2016).

Hier geht’s zur WDR-Sendung Westart


„Auf dem Weg in den Großraum Aleppo“

Kölnische Rundschau berichtet über das Zahnarztmobil der Grünhelme

[06.09.2016] „Martin Mikat aus Engelskirchen-Wallefeld ist Vorstandsvorsitzender der Grünhelme. Mit dieser Hilfsorganisation, die der im Mai verstorbene Rupert Neudeck gründete, war er weltweit unterwegs – in Syrien, im Kongo, auf den Philippinen. Jetzt war der 31-Jährige wieder im Einsatz – nicht in, aber für Syrien. Zusammen mit Raphael Möhrle, einem Absolventen der Akademie für Handwerksdesign in Aachen, verwandelte er ein altes Wohnmobil in eine rollende Zahnarztpraxis. Die ist gerade fertig geworden und befindet sich jetzt auf dem Weg nach Syrien.“ (Quelle: Kölnische Rundschau, 06.09.2016).

Hier geht’s zum Beitrag in der Kölnischen Rundschau


„Wiederaufbau in Krisenregionen“

TARGOBANK-Magazin berichtet über unsere Arbeit im Nord-Irak

[24.08.2016] „Der Verein Grünhelme e.V. hilft Menschen, die in Regionen leben, die durch Krieg oder Naturkatastrophen verwüstet wurden. Der Aufbau von Häusern, Schulen und Krankenhäusern hat für die Helferinnen und Helfer Priorität. Max Werlein, seit sieben Jahren für die Grünhelme aktiv, berichtet von einem aktuellen Projekt im Nordirak und seiner Motivation, für den Verein zu arbeiten.“ (Quelle: Targobank-Magazin, 24.08.2016).

Hier geht’s zum Beitrag im Targobank-Maganzin


„Sie gehen in die Krisengebiete und helfen vor Ort“

Aachener Nachrichten berichten über unsere Ausstellung in der Citykiche

[23.05.2016] „Ob gestrandete Flüchtlinge in Marokko, fehlende Schulen im Nordirak oder Taifune auf den Philippinen: Überall auf der Welt gibt es – oftmals großflächige – Gebiete, die mit zahlreichen Problemen zu kämpfen haben. Bereits seit 2003 unterstützt die Hilfsorganisation Grünhelme deshalb die Menschen sowohl in Kriegs-, Katastrophen- oder Krisengebieten. Denn ihr Motto lautet: Wenn irgendwo Not ist – hingehen!“ (Quelle: Aachener Nachrichten, 17.05.2016).

Hier geht’s zum Beitrag in den Aachener Nachrichten


Navid Kermani erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2015

Navid Kermanis Friedenspreis-Rede auf FAZ.net

[22.10.2015] Der deutsche Orientalist, Schriftsteller und Essayist Navid Kermani ist mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2015 ausgezeichnet worden. Die Verleihung fand vor rund 1.000 geladenen Gästen in der Frankfurter Paulskirche statt (Quelle: FAZ.net, 19.10.2015).

Hier geht’s zur Rede von Navid Kermani auf FAZ.net


Die Hoffnung auf Hilfe aus dem Westen ist längst erloschen

Ein Gastbeitrag des Grünhelm-Mitarbeiters Simon Bethlehem und des Gründers der NGO Barada Syrienhilfe e.V., Marwan Khoury, auf ZEIT ONLINE

[19.09.2015] Wir müssen nicht vor Flüchtlingen aus Syrien geschützt werden, sondern die Syrer vor Assads Gewalt. Das ist kein Ruf nach Militarismus, es ist ein Ruf nach Humanität (Quelle: ZEIT ONLINE, 19.09.2015).

Hier geht’s zum Beitrag auf ZEIT ONLINE


SOS Syrien: Container für Aleppo und Hama

Fernsehbeitrag über den gemeinsamen Hilfstransport der Organisationen Grünhelme und Barada

[07.08.2015] „Mit Spenden – vor allem Babynahrung und Milch werden im Krisengebiet dringend gebraucht. Genau das wissen die Helfer von Grünhelme e.V und Barada e.V..Sie starten jetzt in Hof mit fünf Containern voll mit lebensnotwendigen Sachen.“ (Quelle: TVO – Fernsehen für Oberfranken 2015)

Hier geht es zum Video


Weihnachten vor dem Tor Europas

Grünhelme besuchen ein Flüchtlingslager in Marokko

[30.12.2014] „Auf dem Berg Gurugú leben die, die nichts mehr haben. Diese annähernd 1800 Schwarzafrikaner durchquerten die Wüste, um in Marokko über die Grenze in die spanische Enklave Melilla zu gelangen. Die Grenze, la valla, ein nahezu unüberwindbarer Wall, besteht aus drei Zäunen von sieben, vier und nochmals sieben Metern (…)“, berichtet der Grünhelm Rudolf Stängle in einem Beitrag der Main Post vom 30.12.2014.

Hier geht es zum Beitrag in der Main Post


Tsunami 2004

Welle der Hilfe nach Katastrophe

[28.12.2014] „Die Katastrophe war beispiellos und schlug besonders heftig in der Region Aceh/West-Sumatra zu, die am nächsten zum Ausgangspunkt des Tsunamis lag. Eine bis zu 30 Meter hohe Welle raste am 26. Dezember 2004 über das Land (…).“ Der Rhein-Sieg-Anzeiger berichtet über die große Unterstützung der Menschen im Rhein-Sieg-Kreis, die auch zehn Jahre nach der Tsunami-Katastrophe anhält.

Hier geht es zum Beitrag im Rhein-Sieg-Anzeiger


Der Streit um deutsche Waffenlieferungen

Rupert Neudeck zu Gast in Sendung „Kontrovers“ des Deutschlandfunks

[18.08.2014] „Wir dürfen nicht in Kauf nehmen, dass hier noch ein Genozid passiert (…)“ fordert Rupert Neudeck in der Sendung „Kontrovers“ des Deutschlandfunks. In einem Studiogespräch am 18.8.2014 diskutierten der Moderator Dirk Müller, Jan van Aken (Die Linke), Karl Georg Wellmann (CDU) und der Ehrenvorsitzende der Grünhelme Rupert Neudeck über eine mögliche deutsche Waffenlieferung in den Irak.

Hier geht es zur Sendung