Sea-Watch 2 rettet 131 Menschen vor der lybischen Küste aus Seenot
Die Grünhelme wünschen den Geretteten eine schnelle Genesung!

24.05.2016Vor der libyschen Küste konnte das Team der Sea-Watch 2 am 24. Mai ein Flüchtlingsboot retten, in dem sich 131 Menschen befanden – darunter 50 Frauen, eine Schwangere und 15 Kinder. Ein Kind musste mit einer schweren Lungenentzündung und Dehydration an Bord der Sea-Watch 2 von einem medizinischen Team behandelt werden. Mittlerweile befinden sich das Kind und seine Mutter auf dem europäischen Festland. Während der Gesundheitszustand des Kindes weiterhin kritisch ist, geht es den anderen Geretteten gut.

Die Sea-Watch 2 war im Frühjahr 2016 in Richtung Mittelmeer aufgebrochen, um vor der Küste Libyens geflüchtete Menschen aus der Seenot zu retten. Zuvor hatte unser Grünhelme-Team die NGO Sea-Watch bei der Instandsetzung des Rettungsschiffs im Hamburger Hafen tatkräftig unterstützt – unter anderem bei den Umbauten der bootseigenen Krankenstation. Die Grünhelme wünschen den Geretteten an dieser Stelle eine schnelle Genesung und dem gesamten Team der Sea-Watch 2 weiterhin eine gute Fahrt.


 
Mehr zu unserer Arbeit auf der Sea-Watch 2 finde Sie hier:   

 

Posted in Mitteilungen