Neue Bildungschance für Jugendliche in Mansadu

2021-06-29T10:55:15+02:00

Nach einem guten halben Jahr Bauzeit ist die weiterführende Schule in dem Dorf Mansadu in Sierra Leone fast fertig. Hier können Jugendliche bald einen höheren Abschluss machen. 27. Juni 2021 - Die Wände sind gemauert, die Türen eingebaut und die Dachbinder montiert: Nach rund sechs Monaten Bauzeit ist die Senior Secondary School im Ort Mansadu so gut wie fertig. Es müssen nur noch kleinere Arbeiten erledigt werden. Die Schule besteht aus einem langen Hauptgebäude mit vier Klassenräumen und einem kleineren Gebäude mit Lehrerzimmern und Büro. Neben der Schule befinden sich zwei Toilettenhäuschen für die Lehrkräfte und die [...]

Neue Bildungschance für Jugendliche in Mansadu2021-06-29T10:55:15+02:00

Ein sehr gutes Team, Praxis und Lehre

2021-06-07T15:46:50+02:00

Unsere Autowerkstatt im Senegal hat nun eine Kooperation mit einer technischen Schule in Ziguinchor. Junge Leute lernen in unseren Räumen alles über Motoren, Getriebe und Co. 05. Juni 2021 - Was für schöne und erfolgreiche erste Monate in diesem Jahr: Der neue technische Leiter, Herr Diatta, hat sich sehr gut in unser Team eingefunden und ist allen mit seinem Wissen und seiner Erfahrung ein Vorbild. Er versteht es auch hervorragend, selbst komplexere technische Zusammenhänge anschaulich zu erklären. Unsere Kunden, deren Zahl langsam immer mehr wächst, schätzen seine Gabe, zuhören zu können und anschaulich zu erklären. [...]

Ein sehr gutes Team, Praxis und Lehre2021-06-07T15:46:50+02:00

Neuer Grünhelme-Vorstand gewählt

2021-06-07T15:44:50+02:00

Erstmals hat eine Mitgliederversammlung der Grünhelme virtuell stattgefunden. Die Mitglieder haben dabei Max Werlein und Simon Bethlehem zu den Vorsitzenden gewählt. Martin Mikat trat nicht wieder zur Wahl an. 27. Mai 2021 – Eigentlich ist der Ort für die Mitgliederversammlung seit jeher das Wohnzimmer von Christel und Rupert Neudeck in Troisdorf. Über Jahre wurden dort die Geschicke der Grünhelme und unserer großen Schwester Cap Anamur gelenkt. Hier entstand die Idee für die Rettungsmission der Boatpeople 1979 im südchinesischen Meer und hier wurden die Grünhelme gegründet. Auch nach dem Tod Rupert Neudecks 2016 haben wir an dieser Tradition [...]

Neuer Grünhelme-Vorstand gewählt2021-06-07T15:44:50+02:00

Es ist schön, wieder zurück zu sein

2021-06-07T15:40:17+02:00

Ein ganzes Jahr stand unser Schulbauprojekt in Mosambik coronabedingt still. Dann gab es immer wieder Verzögerungen bei der Visumsausstellung. Nun aber läuft die Baustelle wieder. Das Dorf Sovim hat sich nicht großartig verändert in dem Jahr unserer Abwesenheit. Warum auch? Ferkel, Ziegen und Hühner pesen über den sandigen Boden, Frauen balancieren gelbe Wasserkanister auf ihren Köpfen und Männer auf Fahrrädern, vollbepackt mit Kohle, machen sich auf den Weg in den nächsten größeren Ort, um sie dort zu verkaufen. Auch die provisorischen Klassenräume aus Stöckern und Lehm stehen noch und haben die diesjährige Zyklonsaison beinahe unbeschadet überstanden. Sonntags [...]

Es ist schön, wieder zurück zu sein2021-06-07T15:40:17+02:00

Karies im Krieg: Was es heißt, in Syrien als Zahnarzt zu arbeiten

2021-06-07T15:37:06+02:00

Dr. Basil Orfali versucht möglichst viele Zähne zu retten – in den mobilen Zahnarztpraxen der Grünhelme in Syrien. Doch unter den Bedingungen ist das schwierig. Seit fünf Jahren betreiben die Grünhelme ein Zahnarztmobil in der Region Aleppo, 2019 kam ein zweites dazu. Über 38.000 zahnmedizinische Behandlungen wurden darin bis heute durchgeführt, kostenfrei für die Patientinnen und Patienten. Fast die Hälfte von Ihnen sind Kinder und Jugendliche. Von Anfang an begleitet Dr. Basil Orfali unser Projekt, er ist als Zahnarzt in der Klinik unser wichtigster Mann vor Ort. Wir haben ihn gebeten, einen Bericht über seine Arbeit und [...]

Karies im Krieg: Was es heißt, in Syrien als Zahnarzt zu arbeiten2021-06-07T15:37:06+02:00

Die Grünhelme wünschen ein besinnliches Weihnachten!

2021-02-28T14:28:30+01:00

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Grünhelme, es zeigt sich immer wieder: In der Krise halten Menschen zusammen. Zumindest kurz pausieren Wettkampf, Egoismus und das Streben danach, mehr zu haben oder zu erreichen als andere.    Die Verunsicherung schweißt zusammen. Es entstehen Momente großer Solidarität. Auch wir Grünhelme konnten dies in diesem Jahr erleben. Obwohl wegen der Pandemie unsere Projekte in Sierra Leone und Mosambik bis Oktober gestoppt waren, freiwillige Mitarbeiter unverrichteter Dinge wieder nach Hause reisen mussten, obwohl die von uns unterstützte Schule im Libanon einige Monate nur digital unterrichten konnte, neue Projekte verschoben werden mussten. Obwohl [...]

Die Grünhelme wünschen ein besinnliches Weihnachten!2021-02-28T14:28:30+01:00

Einmal Hände waschen bitte – auch in Pulka ist der Virus angekommen

2021-05-29T18:00:09+02:00

Dass Handhygiene überlebenswichtig ist, gilt für die Menschen im Flüchtlingscamp Pulka im Nordosten Nigerias nicht erst seit der Corona Pandemie. Immer wieder gab es hier Cholera Ausbrüche, so dass die Händewaschstationen, die die Grünhelme momentan mit ihrem Partner Lindii Peace Foundation (LPF) dort bauen, schon „vor Corona“ anvisiert waren. Lange hatten die nigerianischen Machthaber versucht, die Ausbreitung des Coronavirus in ihrem Land herunterzuspielen. Getestet wurden lediglich Mitglieder der Elite, und auch deren Infektionen dann unter Verschluß gehalten. Als aber der Stabschef des Präsidenten seiner Infektion erlag, war Schluss mit der Geheimnistuerei. Es war nur eine Frage der [...]

Einmal Hände waschen bitte – auch in Pulka ist der Virus angekommen2021-05-29T18:00:09+02:00

Grünhelme und Corona – Wie sich das Virus auf unsere Projekte auswirkt

2020-08-15T16:17:35+02:00

Das Corona-Virus greift nicht nur im Globalen Norden um sich, die weltweite Pandemie hat auch erhebliche Auswirkungen auf unsere Projekte. All unsere freiwilligen Mitarbeiter*innen sind zurück in Deutschland, einige unserer Projekte stehen still, andere können unter bestimmten Bedingungen weiterlaufen. Auf dem afrikanischen Kontinent sind bisher nur vergleichsweise wenige Corona-Fälle bekannt, eine flächendeckende Verbreitung hat (wahrscheinlich) noch nicht stattgefunden. Gleichwohl sind die Regierungen mit Blick auf die europäischen Zustände alarmiert. Schulen werden geschlossen, Landesgrenzen dicht gemacht, öffentliche Veranstaltungen und Zusammenkünfte untersagt. Mit Blick auf die dortigen Gesundheitssysteme und die stark eingeschränkten Ausreisemöglichkeiten haben wir uns daher schweren [...]

Grünhelme und Corona – Wie sich das Virus auf unsere Projekte auswirkt2020-08-15T16:17:35+02:00

„Wer die Mittel hat, verlässt das Land“

2021-05-29T18:03:18+02:00

Die Gründerin der NGO „Lindii Peace Foundation“ spricht über die dramatische humanitäre Lage in Nigeria. Die Terrorgruppe Boko Haram treibt immer noch ihr Unwesen, hinzu kommen lokale Konflikte, Hunger und schlechte Bildung. Zur Person: Lydia Orubor, Gründerin und Leiterin der nigerianischen Organisation “Lindii Peace Foundation”. Die 38-Jährige lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Abuja. Lydia, wie kam es, dass du die „Lindii Peace Foundation“ gegründet hast? Lydia Orubor: Eigentlich bin ich Sängerin. 2014 war ich mit meinem damaligen Verlobten auf einer Reise zu einem Ort für einen Videodreh zu meinem Lied “Salama“. Der Song [...]

„Wer die Mittel hat, verlässt das Land“2021-05-29T18:03:18+02:00

Arsal in Zeiten der libanesischen Revolution

2021-05-29T17:28:40+02:00

Zehntausende Libanes*innen gehen in diesen Tagen auf die Straßen und machen ihrem Unmut über die katastrophale Regierung – über Korruption, Wirtschaftskrise und Verwaltungsversagen Luft. Highways werden blockiert, Autoreifen brennen und weite Teile des Landes stehen still. Ministerpräsident Hariri ist inzwischen zurückgetreten, während die schiitische Hisbollah punktuell ihre Schlägertruppen auf Demonstrierende hetzt, um doch noch ihre Macht zu retten. Im Libanon zeigen die Menschen derweil, dass sie die jahrzehntelange Plünderung des Staates durch die immer selben Familien der politischen Elite satt haben. Arsal, unser Projektort seit mehr als zwei Jahren, bekommt davon jedoch nur sehr wenig mit. Abgelegen [...]

Arsal in Zeiten der libanesischen Revolution2021-05-29T17:28:40+02:00

GESCHENKSPENDE

    Spendenquittung (Pflichtfeld)
    Ja, ich möchte eine Spendenquittung.Nein, ich möchte keine Spendenquittung.

    Wie soll die Spenden-Urkunde versendet werden (Pflichtfeld)
    als PDF per E-mailals Ausdruck per Post

    Nach oben