Es ist schön, wieder zurück zu sein

2021-04-26T16:07:43+02:00

Ein ganzes Jahr stand unser Schulbauprojekt in Mosambik coronabedingt still. Dann gab es immer wieder Verzögerungen bei der Visumsausstellung. Nun aber läuft die Baustelle wieder. Das Dorf Sovim hat sich nicht großartig verändert in dem Jahr unserer Abwesenheit. Warum auch? Ferkel, Ziegen und Hühner pesen über den sandigen Boden, Frauen balancieren gelbe Wasserkanister auf ihren Köpfen und Männer auf Fahrrädern, vollbepackt mit Kohle, machen sich auf den Weg in den nächsten größeren Ort, um sie dort zu verkaufen. Auch die provisorischen Klassenräume aus Stöckern und Lehm stehen noch und haben die diesjährige Zyklonsaison beinahe unbeschadet überstanden. Sonntags [...]

Es ist schön, wieder zurück zu sein2021-04-26T16:07:43+02:00

Stein auf Stein

2020-08-09T21:21:20+02:00

Im März hat der Zyklon Idai über Mosambik gewütet. In der Provinz Sofala wurden etwa 3000 Schulen beschädigt oder zerstört. Eine davon, die EPC Eduardo Mondlane Sovim, errichten wir neu. Über seine Eindrücke aus seinem dreimonatigen Freiwilligeneinsatz berichtet Martin Jäckel Direkt neben der alten, notdürftig nach dem Zyklon wieder errichteten Schule aus Holzstangen und Lehm mit einem Dach aus zerbeultem Blech und Plane entsteht nun die neue Schule. Sie soll nicht nur ein Provisorium sein, sondern massiv und stabil – das ist das wichtigste. Der nächste Sturm, der ganz bestimmt kommen wird, darf ihr nichts anhaben. Doch [...]

Stein auf Stein2020-08-09T21:21:20+02:00

Nach dem Zyklon Idai

2020-08-09T21:29:01+02:00

Nun geht’s endlich los. Fünf Monate nachdem der Zyklon Idai über Mosambik hinwegfegte und unbeschreibliche Schäden anrichtete, starten wir Grünhelme mit unserem ersten Wiederaufbauprojekt, der Neuerrichtung der Grundschule in dem kleinen Dorf Sovim.Hier Einleitung einfügen Mehr als 1000 Menschen hat Idai das Leben gekostet, als der Zyklon im März dieses Jahres über Malawi, Simbabwe, Mosambik und Madagaskar hinwegfegte. Mosambik hat es dabei am schlimmsten getroffen. Der Fluss Buzi trat durch die großen Niederschlagsmengen über die Ufer und bildete ein riesiges Binnenmeer, tagelang mussten tausende Menschen auf Bäumen und Hausdächern ausharren und auf Hilfe warten. Beira, die Hauptstadt [...]

Nach dem Zyklon Idai2020-08-09T21:29:01+02:00

Neues aus Mansadu

2020-08-09T21:28:47+02:00

Seit knapp 3 Monaten laufen nun unsere Bauarbeiten in Mansadu, einem kleinen Dorf im Osten von Sierra Leone, im neugeschaffenen Distrikt Falaba. Mit Mansadu haben wir einen Standort gewählt, der selbst uns Grünhelme vor neue Herausforderungen stellt. So weit abgelegen müssen wir für unseren Materialtransport teils mehrere Wochen einplanen, denn nur wenige Lieferanten haben das nötige Fahrwerk und den Willen, um die Straßen und die teilweise zerstörten Brücken zu passieren. Nun hat vor einigen Wochen die Regenzeit in Sierra Leone eingesetzt, welche die Erreichbarkeit zusätzlich erschwert. Tiefe Schlammpisten, unzählige Schlaglöcher und liegengebliebene LKWs zeichnen den Weg. Bis [...]

Neues aus Mansadu2020-08-09T21:28:47+02:00

Grundschule für syrische Flüchtlingskinder im türkischen Demirköprü eröffnet

2021-03-09T13:22:18+01:00

Das Grünhelme-Projekt der Grundschule in dem kleinen Dorf Demirköprü ist abgeschlossen. Bereits vor Weihnachten konnten wir gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Barada Syrienhilfe e.V. das neue Gebäude eröffnen, sodass der Unterricht nun am 5. Januar 2015 beginnen kann. Demirköprü ist ein kleines türkisches Dorf in der Region Hatay, unweit der syrischen Grenze. Seit Ausbruch des syrischen Bürgerkrieges sollen über eine Millionen Flüchtlinge in der Region untergekommen sein. Viele von ihnen leben in großen Camps, in denen es neben einer Lebensmittelversorgung auch medizinische Betreuung und Schulen gibt. Andere Flüchtlinge hingegen sind in den Städten und Dörfern privat untergekommen, die [...]

Grundschule für syrische Flüchtlingskinder im türkischen Demirköprü eröffnet2021-03-09T13:22:18+01:00

Zwischenbericht aus den Philippinischen Bergen

2021-03-17T15:42:38+01:00

Philippinen, Insel Leyte – klingt nach Urlaub, Sonne, Strand und Meer. Vielleicht ist der erste Gedanke eines jeden Europäers wirklich „Urlaub“ wenn er das Wort Philippinen hört. Bis wahrscheinlich auf die Berichterstattungen nach dem November 2013. Da stürmte ein schwerer Taifun namens „Yolanda“ über das Land und zeigte mit Windgeschwindigkeiten mit bis zu 360 km/h wozu die Natur im Stande ist. Innerhalb weniger Minuten waren ganze Lebensgrundlagen, sowie Reis- und Kokusnussbaumplantagen, oder ganze Häuser einfach komplett platt gelegt. Am Schwersten betroffen auf der Insel Leyte war die Hauptstadt Tacloban. Dies hatte zur Folge, dass sich die Mehrheit [...]

Zwischenbericht aus den Philippinischen Bergen2021-03-17T15:42:38+01:00

Afghanistan ist noch nicht am Ziel

2021-03-09T17:28:49+01:00

Die 30 Grünhelme Schulen sind alle am Netz und arbeiten vorzüglich. Die Zeit scheint eingefroren zu sein. Keiner redet mehr von der Gegenwart kaum noch von der Vergangenheit. Es schein fast so als wurde für Afghanistan eine neue Zeitzählung beginnen, wenn Karzai den Strategievertrag mit den Amerikanern unterzeichnen wurde.  Alle wollen, dass Karzei den Vertag unterzeichnet. Keiner kann es verstehen, dass er Zeit herausschinden will bis zur Wahl seines Nachfolgers in diesem Monat April 2014. Viele befürchten, dass - wenn es nicht zu dem Vertrag kommt - die Amerikaner Ende 2014 ihre Soldaten aus dem Land abziehen [...]

Afghanistan ist noch nicht am Ziel2021-03-09T17:28:49+01:00

Kleiner sozialer Wandel in Afghanistan

2021-03-09T17:30:18+01:00

Besuch in 17 Schulen in dem Distrikt Karoq in Afghanistan Nun haben wir endlich auch eine „Lessing Schule“ in Afghanistan. In Sacharje ging die letzte der 30 Schulen, die die Grünhelme in den Distrikten Golram und Karoq von 2003 bis 2011 gebaut haben, ans Netz. Die Schule in Sacharje ist eine der größten, die der deutsch-afghanische Bauingenieur Zobair Akhi gebaut hatte, mit acht großen Klassenräumen, drei mittleren und zwei kleinen. Es war eine Freude zu erleben, dass die Schülerinnen und Schüler nicht mehr in das gemietete Wohnhaus unter schlechten hygienischen Bedingungen jeden Morgen gehen mussten. Wir erzählten [...]

Kleiner sozialer Wandel in Afghanistan2021-03-09T17:30:18+01:00

Auch in Afghanistan gibt es etwas zu lachen…

2021-03-17T15:59:51+01:00

Von einem listig – mit Hilfe der Grünhelme-Schulen – nicht gezahlten Brautpreis Unter den 30 Schulen, die die Grünhelme 2003 – 2011 in Afghanistan gebaut haben (plus zwei Werkstätten und einer Entbindungsklinik) gab es immer ein- zwei Lieblingsschulen. Das ist sehr menschlich und die Hilfsorganisationen sind auch menschlich. Eine Lieblingsschule, auf die ich mich bei meinen Besuchen immer sehr freue, ist die in Malume. Nicht wegen der wild zerklüfteten bergigen Landschaft, die dort schon etwas von dem Hochgebirge dem Hindukusch ahnen lässt. Sondern wegen eines Lehrers, der die Forderung der Mädchen in seiner Familie, in der Schule [...]

Auch in Afghanistan gibt es etwas zu lachen…2021-03-17T15:59:51+01:00

Die 30. Schule in Afghanistan im Distrikt Karokh ist fertig

2021-03-17T16:01:07+01:00

Grünhelme-Projektleiter Zobair Akhi berichtet Vor noch nicht langer Zeit war Sacheriha in Karokh als eine Bergortschaft bekannt, die nichts mit der Zivilisation zu tun hatte. Dorthin ist man früher mit Maultieren und Pferden zum Jagen gegangen. Wie uns die alten Männer einmal beim Teetrinken erzählten, jagte einmal der Gouverneur von Herat hier einen Hirsch. Deshalb ist diese Gegend als Jagdgebiet für die reichen Bürger bekannt. Wann genau das stattfand, wusste aber keiner. Es kommt einem so vor, als lägen ganze Jahrzehnte hinter diesem Ereignis. Das war eben noch die Zeit, als hier Wildtiere [...]

Die 30. Schule in Afghanistan im Distrikt Karokh ist fertig2021-03-17T16:01:07+01:00

GESCHENKSPENDE

    Spendenquittung (Pflichtfeld)
    Ja, ich möchte eine Spendenquittung.Nein, ich möchte keine Spendenquittung.

    Wie soll die Spenden-Urkunde versendet werden (Pflichtfeld)
    als PDF per E-mailals Ausdruck per Post

    Nach oben