Wer sind wir?

Ein Peace Corps von jungen Deutschen — Muslimen und Christen: Seit Jahren gibt es den Dialog und das Gespräch zwischen den Religionen. An solchen Professoren- und Theologen-Konferenzen, an Papieren, Resolutionen und guten Absichten besteht kein Mangel. Wir wollen gemeinsame Taten an Stelle von Papier, Studien, Gutachten und Absichten stellen. Wir werden Häuser und Dörfer, Schulen und Straßen, Hospitäler und Ambulanzen, Baumschulen und Gotteshäuser aufbauen. Unser Ziel: den Lebensraum der Mitmenschen zu erweitern und ihnen Frieden zu bringen. Christen und Muslime (und andere Menschen guten Willens) bauen gemeinsam auf, was andere widerrechtlich zerschlagen haben. Mit der eigenen Hände Kraft und der Intelligenz von Bauingenieuren und Maurern, Zimmerleuten und Architekten, Maschinenbauern und Elektrikern, Logistikern und Klempnern werden wir vor Ort mit den Einheimischen aufbauen helfen. Bei dieser Arbeit verbünden sich ausdrücklich junge christliche und junge muslimische Deutsche.

Wie kommt es zu diesen Namen?

Wir wollen die Peace Corps Idee von John F. Kennedy wieder aufleben lassen, die sich als Bewegung damals über die Welt der Habenichtse und armen Schlucker ausbreitete. In den vergangenen 40 Jahren ist diese Idee im Sumpf von Eigennutz und Luxus versackt. Wir wollen den Geist der Peace Corps wieder aufleben lassen – unter dem Namen GRÜNHELME.

Wie finanzieren wir uns?

Der Grünhelme e. V. ist parteipolitisch neutral, nationalitäts- und religionsübergreifend und finanziert sich aus privaten Spenden der Bürgerinnen und Bürger Deutschlands sowie aus Zuwendungen von Stiftungen. Wir wollen das Zusammenleben von Jungen und Älteren, von Bayern und Preußen, West- und Ost-Deutschen, von Muslimen und Christen interessanter und spannender machen – mit gemeinsamen Projekten und Arbeiten.

Wie kann man mitmachen?

Wir suchen junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die möglichst einen praktischen Beruf haben – wie zum Beispiels Bauhandwerker, Zimmerleute, Maurer, Bauingenieure (und andere), die bereit sind, drei Monate zu arbeiten. Wir rekrutieren für unsere Bauteams junge Muslime, junge Christen und alle Menschen guten Willens, die eines klar wissen: Die Schöpfung darf von uns nicht einfach zerstört werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verpflichten sich für drei Monate mit uns zu arbeiten. Eine Verlängerung nach der Hälfte der Zeit auf sechs und neun Monate möglich. Die Grünhelme leben und arbeiten immer dort, wo sie mit der Dorfbevölkerung die Häuser, die Kliniken oder Schulen aufbauen. Die Lebensbedingungen sind häufig hart, aber zureichend. Flug, Fahrt und Unterkunft zahlen die Grünhelme, es gibt nur ein Taschengeld. Jeder kann mitmachen, der sich neben seinem Gewissen der christlichen, islamischen oder aber einer anderen humanistischen Lebensweise verpflichtet fühlt und dabei aufgeschlossen ist, die ihr/ihm übertragene Aufgaben zu bewältigen.

Begleitet werden die Grünhelme in ihrer Arbeit von einem breiten Kuratorium, in dem u. a. der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, der Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani, der Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz, die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und der Musiker Konstantin Wecker vertreten sind.

Sie fühlen sich angesprochen? Sind Sie bereit, außerhalb jeder Tarifordnung mitzuarbeiten und in die Hände zu spucken, damit es anderen Menschen besser geht? Dann melden Sie sich bei uns!

Grünhelme e.V.

c/o Yvonne Neudeck
Verweyenstraße 3
D-53121 Bonn
Telefon: +49 228 240 354 56
Per E-Mail erreichen Sie uns unter: peace@gruenhelme.de