Warteschlangen vor dem Zahnarztmobil
Update aus Syrien

Bild 5Unser Zahnarztmobil ist nun seit Oktober 2016 pausenlos im Einsatz in der Region Aleppo – mit großem Erfolg! Bis heute konnten über 11.000 zahnärztliche Behandlungen durchgeführt werden. Über 25% der Patienten sind Kinder.
Da es uns – vor allem aus Gründen der Sicherheit – nach wie vor verwehrt bleibt mit eigenen Mitarbeitern in Syrien selbst im Wiederaufbau tätig zu werden, sind wir umso froher einen verlässlichen und engagierten syrischen Partner gefunden zu haben, der das Zahnarztmobil betreibt.

IDA, die „Independent Doctors Association“, organisiert den gesamten logistischen und medizinischen Betrieb der mobilen Praxis. Die Grünhelme übernehmen dabei die Gehaltskosten des Zahnarztes und seiner Assistentin, sowie den Einkauf der notwendigen medizinischen Utensilien und Medikamente.

Unser Partner berichtete uns immer wieder, dass der Bedarf vor Ort viel größer sei als das eine Zahnarztmobil bedienen kann. Täglich müssen Patienten wieder nach Hause geschickt werden, da die Kapazität des einen Zahnarztes begrenzt ist, trotz seines unermüdlichen Einsatzes. Schlussendlich haben wir entschlossen, ein zweites Mobil zu bauen.

Das Fahrzeug wurde bereits gekauft, es handelt sich um einen ehemaligen fahrenden Lebensmittelladen, der schon voll klimatisiert ist. In den folgenden Monaten wird dieser Wagen nun in Köln umgebaut und mit Zahnarztstuhl und anderen Gerätschaften bestückt werden. Auch eine Solarversorgung wird installiert. Wir werden hier über den Fortschritt der Arbeiten berichten!

Unser herzlicher Dank geht an unsere Spender, die unsere Arbeit erst möglich machen!

Posted in Syrien