Weder Furchtsam noch Tollkühn
Christel Neudeck über Rupert und "seine" Schulen

IMG_0882Auf dem Denkmal, welches die ehemaligen Boatpeople aus Vietnam Rupert an der Burg Wissem in Troisdorf errichteten, steht der Wahlspruch seiner Heimatstadt Danzig: WEDER  FURCHTSAM  NOCH  TOLLKÜHN. Danach hat Rupert gelebt. Vielleicht könnte das auch ein Motto für unser Leben sein. Zu seinem Geburtstag bekommt er ein großes Geschenk

 

Fünf Schulen wurden nach ihm benannt:

  • Rupert-Neudeck-Gemeinschaftshauptschule Troisdorf
  • Rupert-Neudeck-Gesamtschule Tönisvorst
  • Rupert-Neudeck-Gymnasium Nottuln
  • Rupert-Neudeck-Sekundarschule Bochum
  • Rupert-Neudeck-Oberschule in Paghman/Afghanistan (erbaut von der Kinderhilfe Afghanistan)

Die Schulen in NRW besuche ich regelmäßig. Es ist hoffnungsvoll in Gesprächen mit einzelnen Klassen, in Podiumsdiskussionen oder auch Einzelgesprächen zu erleben, welch großes Interesse daran besteht, an einem friedlichen Zusammenleben der Menschen mitzuwirken.

Rupert und seine vor gut drei Jahren neunjährige Enkelin Nola gründeten eine Partei: die OPP, die Ohne-Plastik-Partei. Heute gibt es eine weltweite Bewegung unserer Kinder und Jugendlichen für die Rettung unserer Erde. In dieser Woche haben 186 Staaten unterschrieben, die ca. 100 Mio. Tonnen Plastik in den Weltmeeren nicht mehr hinzunehmen.

Rupert hat nie aufgegeben. Selbst auf einen Frieden in Palästina und Israel hat er gehofft. Bei Albert Camus heißt es: Il faut imaginer Sisyphe heureux. Man muss sich Sisyphos glücklich vorstellen. In diesem Sinne war Rupert ein glücklicher Mensch.

Posted in Mitteilungen