Unsere Schule in Kani Sherin steht in den Startlöchern
Grünhelme trotzen der Hitze im Nordirak

02.08.2016Seit zehn Monaten ist der Bau der Schule in Kani Sherin bereits in vollem Gange – und das trotz immer neuer Herausforderungen. Entmutigen lassen sich die Grünhelme in der Endphase der Bauarbeiten dennoch nicht. Ganz im Gegenteil. Die Bauarbeiten gehen in die Endphase dank der tollen Arbeit unseres lokalen Bauteams. Weiterlesen „Unsere Schule in Kani Sherin steht in den Startlöchern
Grünhelme trotzen der Hitze im Nordirak

In uns allen steckt ein Flüchtling. Ein Vermächtnis
Neues Buch von Rupert Neudeck im Beck-Verlag erschienen

29.07.2016_Literatur-NeudeckRupert Neudeck, als Kind aus Danzig geflohen, hat sich sein Leben lang für Menschen eingesetzt, die ihre Heimat verlassen mussten. In seinem neuen Buch blickt er zurück und sucht nach Lehren für die Gegenwart. Nur wenige Menschen haben so viel Erfahrung mit dem Thema Flucht wie der Gründer von Cap Anamur, der seit 1979 die vietnamesischen Bootsflüchtlinge aus dem südchinesischen Meer fischte. Danach hat er sich überall auf der Welt für Verfolgte eingesetzt. Seit 2012 hilft er Syrien und bedrohten Syrern. Aufgrund seiner lebenslangen Erfahrungen zeigt er, was es heißt, auf der Flucht zu sein, beschreibt die globalen Migrationsströme und fragt, wie die Integration der Flüchtlinge gelingen kann. Weiterlesen „In uns allen steckt ein Flüchtling. Ein Vermächtnis
Neues Buch von Rupert Neudeck im Beck-Verlag erschienen

Wiederaufbau in Nepal
Teil 3: Gespräche mit den Dorfbewohnern aus Phulpingkot

29.07.2016_1Heute wollen wir euch das vorerst letzte Interview aus dem Dorf Phulpingkot vorstellen – diesmal mit Tilak. Mit ihm sprechen wir über seine Zusammenarbeit mit den Grünhelmen, erdbebensicheres Bauen, das Erlernen neuer Handwerkstechniken und das Arbeitsleben in Nepal. Tilak ist bei den Grünhelmen als Maurer und Vorarbeiter in Phulpingkot beschäftigt. Weiterlesen „Wiederaufbau in Nepal
Teil 3: Gespräche mit den Dorfbewohnern aus Phulpingkot

Wiederaufbau in Nepal
Teil 2: Gespräche mit den Dorfbewohnern aus Phulpingkot

23.07.2016_TeaserAm Abend treffen wir uns mit Juna. Sie kocht Tee und bietet uns frisch geernteten Mais an. Wir kennen uns schon ein bisschen, weil sie jeden Abend für uns kocht und wir mit ihrer Familie zu Abend essen. Juna lebt als alleinerziehende Mutter in Phulpingkot – und arbeitet mit den Grünhelmen am Wiederaufbau ihres Dorfes. Weiterlesen „Wiederaufbau in Nepal
Teil 2: Gespräche mit den Dorfbewohnern aus Phulpingkot

Wiederaufbau in Nepal
Teil 1: Gespräche mit den Dorfbewohnern aus Phulpingkot

Übersetzer und Dorfälteste (Interview)Dreizehn Monate nach dem verheerenden Erdbeben, bei dem kein Haus der zwanzig Familien in dem kleinen Dorf Phulpingkot im Distrikt Sindhupalchok (ca. drei Autostunden östlich von Kathmandu entfernt) überlebt hat, leben alle Dorfbewohner immer noch in provisorisch zusammengebauten Notunterkünften aus Wellblech. Seit dem ersten Spatenstich am 18. April 2016 hat sich jedoch viel getan. Weiterlesen „Wiederaufbau in Nepal
Teil 1: Gespräche mit den Dorfbewohnern aus Phulpingkot

Rupert Neudecks letzte große Spendenaktion
Spendenaktion – Vietnamesischer Katholikentag – Trauerfeier – Vorbild

27.06.2016_01Am 12. August 2015 fand in der Basilika in Kevelaer ein Abendgottesdienst zusammen mit Rupert Neudeck statt. Dabei wurden Bilder, Filmausschnitte und Texte zum Schiff MOAS gezeigt, das von Malta aus schon über 12.000 Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken gerettet hat. Weiterlesen „Rupert Neudecks letzte große Spendenaktion
Spendenaktion – Vietnamesischer Katholikentag – Trauerfeier – Vorbild

120 Meter lange Seilbahn sorgt für Entlastung
Nepal: Materialtransport im Bergdorf Pauwa

Die Grünhelme-Seilbahn im Bergdorf Pauwa ist fertig. In den nächsten Wochen soll mit Hilfe der 120 Meter langen Seilbahn schweres Material zu den besonders abgelegen Häusern transportiert werden. In Pauwa, im Distrikt Kavrelanchok, haben die Grünhelme mittlerweile 50 Häuser gebaut. Nach einem Jahr handfester Hilfe ist für uns klar, dass die Unterstützung weitergehen muss. Zu groß ist die Zahl der verlassenen Bergdörfer, die kaum auf internationale Hilfe hoffen können. Die Grünhelme sind ebenfalls in der Region Sindupalchuk aktiv und bauen dort das Dorf Pulping wieder auf. Weiterlesen „120 Meter lange Seilbahn sorgt für Entlastung
Nepal: Materialtransport im Bergdorf Pauwa

Traueranzeige der Familie Neudeck

Der Schriftgelehrte sprach: Wer ist denn mein Nächster?
Jesus antwortete und sprach: Es war ein Mensch, der ging von Jerusalem hinab nach Jericho und fiel unter die Räuber; sie plünderten ihn und schlugen ihn und ließen ihn halbtot liegen. Es traf sich, dass ein Priester dieselbe Straße hinabzog; und als er ihn sah, ging er vorüber. Desgleichen auch ein Levit. Als er zu der Stelle kam und ihn sah, ging er vorüber. Ein Samariter aber, der auf der Reise war, kam dahin. Als er ihn sah, jammerte er ihn und er ging zu ihm, goss Öl und Wein auf seine Wunden und verband sie ihm, hob ihn auf sein Tier und brachte ihn in eine Herberge und pflegte ihn. Am nächsten Tag zog er zwei Silbergroschen heraus, gab sie dem Wirt und sprach: Pflege ihn. Wenn du mehr ausgibst, will ich dir’s bezahlen, wenn ich wiederkomme. – Wer von diesen dreien, meinst du, ist dem, den die Räuber überfallen haben, der Nächste gewesen?
Der Schriftgelehrte sprach: Der die Barmherzigkeit an ihm tat.

Da sprach Jesus zu ihm: So geh hin und tu desgleichen!

Weiterlesen „Traueranzeige der Familie Neudeck“

Cap Anamur und die Grünhelme trauern um ihren Gründer und Freund Rupert Neudeck

Rupert-Neudeck_01Bis zuletzt war er nicht nur ein vielgefragter Interviewpartner, sondern hat gesellschaftspolitische Debatten angestoßen und als moralische Instanz maßgeblich die öffentliche Meinung geprägt. Heute ist Rupert Neudeck im Alter von 77 Jahren verstorben. Cap Anamur und die Grünhelme trauern um ihren Gründer, ihr humanitäres Vorbild, ihren Wegbereiter und stetigen Begleiter, um ihren Freund. Unsere Gedanken und Anteilnahme gelten seiner Frau Christel und ihren gemeinsamen Kindern, Enkeln und Angehörigen in dieser schweren Stunde.

Weiterlesen „Cap Anamur und die Grünhelme trauern um ihren Gründer und Freund Rupert Neudeck“

40 °C, steinharter Boden und ein Brunnen
Senegal: Grünhelme-Team in Ziguinchor trotzt den Verhältnissen

29.05.2016Als die Grünhelme Nicole, Lennart und Sebastian begannen, das erste Loch für die insgesamt 24 Punktfundamente auszuheben, wurde viel über Alternativen und sogar die Beschaffung eines Radladers diskutiert. Denn der Boden in Ziguinchor besteht größtenteils aus ausgetrocknetem und damit steinhartem Lehm. Weiterlesen „40 °C, steinharter Boden und ein Brunnen
Senegal: Grünhelme-Team in Ziguinchor trotzt den Verhältnissen